Empfehlungen für B3Kat-Bibliotheken zur
Erschließung von integrierenden Print-, Online- und E-Datenträger-Ressourcen

  • Loseblattsammlungen (= integrierende Ressourcen als Druck-Ausgabe) werden weiterhin im B3Kat-Verbundkatalog erfasst und nicht in der ZDB. Eine ausführliche Anleitung dazu finden Sie hier.
  • Integrierende Online-Ressourcen werden i.d.R. in der ZDB erfasst. 
    Online-Datenbanken können in der ZDB erfasst werden; eine Erfassung in der ZDB ist aber nicht zwingend. Bei Nicht-ZDB-Aufnahmen darf die ZDB-Nummer nachgetragen werden. Dubletten sind aber unbedingt zu vermeiden: gibt es bereits eine ZDB-Aufnahme, darf keine B3Kat-Aufnahme danebengestellt werden.
  • Bei Integrierenden Ressourcen auf Computerdisks ist das Vorhandensein von auswertbaren Zählungsangaben die Voraussetzung, um diese ggf. in der ZDB als integrierende Ressource zu erfassen und nachfolgend die einzelnen, sukzessive erscheinenden Teile in der Struktur von fortlaufenden Ressourcen aufzuführen (d.h.: mit Bandaufführung im Lokalsystem).

Für die Erschließung in der ZDB siehe auch
"ZDB-Erfassungshilfe Integrierende Ressourcen" (EH17 - Stand 2017-11)

Nach oben