Einzelaufnahme eines "elektronischen Sonderdruckes"

Stand: 07/2020

Eine eigene monografische Aufnahme in Form eines „Sonderdrucks“ kann auch für elektronische Aufsätze/Artikel erstellt werden.
Voraussetzung ist, dass die folgenden Bedingungen zutreffen:

  • von einem Aufsatz/Artikel, der in einer elektronischen Ressource erscheint, wird eine separate elektronische Version (pdf, jpg, png usw.) des Aufsatzes zur Verfügung gestellt
  • die separate elektronische Version ist kostenfrei zugänglich

Bei der Katalogisierung des PDF werden folgende Felder und Unterfelder belegt:

ASEQ Pos./UF   Erfassung
051_ Pos. 0 Veröffentlichungsspezifische Angaben zu monografieschen Ressourcen m
078e   Anwendercode ebook
443_   Eigenschaften einer digitalen Datei -
$b Kodierungsformat PDF
501_   Anmerkungen Dieser Beitrag ist mit Zustimmung des Rechteinhabers aufgrund einer (DFG-geförderten) Allianz- bzw. Nationallizenz frei zugänglich

Fakultativ, falls zutreffend
787_   In sonstiger Beziehung stehende Ressource -
$i Beziehungskennzeichnung nach RDA Sonderdruck aus
$a Geistiger Schöpfer der Zeitschrift Falls vorhanden
$t Titel der Zeitschrift Obligatorisch
$g In Beziehung stehende Teile Vol. X (Jahr), Seite Y - Z

bzw. (falls vorhanden)

Artikel-ID (Jahr)
$o DOI bzw URN Falls vorhanden

 

Wie bei Drucken können im B3Kat die Aufnahmen für elektronische Aufsätze und elektronische Sonderdrucke nebeneinander stehen. Sie dürfen nicht (z.B. durch Umlenkungen) zusammengeführt werden.

Beispielaufnahme:

Nach oben