FAQs zu Personen - Antworten

Namensätze

    Wie kann man aus einem Namensatz einen Personensatz machen?

    Mittlerweile ist es nicht mehr möglich, einen Namensatz in einen Personensatz umzuwandeln.

    Wenn individualisierende Angaben vorliegen und kein passender Personensatz vorhanden ist, wird ein neuer Personensatz mit allen Angaben erfasst und der Fall an die  zuständige Redaktion gemeldet. Diese prüft den Satz und lenkt ggf. den Namensatz auf den neuen Personensatz um. Die Angabe der Quelle ist in jedem Fall wünschenswert und sehr hilfreich.

    zurück zum Fragenkatalog

Personensätze

    Welche Angaben können in einem Personensatz ergänzt werden?

    In Personensätzen bis Level 3 können alle Angaben und alle Felder ergänzt und geändert werden. Vorhandene Angaben sollen nicht gelöscht werden.

    Bei Personensätzen auf Level 1 muss man sich temporär auf Level 1 ummelden durch Klick mit der rechten Maustaste auf das Schlüsselsymbol auf dem Bildschirm rechts unten. Die Kennung und das Passwort finden Sie im GND-Handbuch, S.77. Damit können alle Felder beschrieben werden, die nicht ausgegraut sind.

    zurück zum Fragenkatalog

    Kann man in einem Personensatz mehrere Ländercodes angeben oder gar keinen?

    Es können bis zu vier Ländercodes im Feld 043 angegeben werden. Die einzelnen Ländercodes werden jeweils in einem eigenen Unterfeld erfasst, die Unterfelder sind wiederholbar. Ist kein Ländercode ermittelbar, wird das Feld mit "ZZ" besetzt, s. ELF 043 und Leitfaden zur Vergabe des Ländercodes

    zurück zum Fragenkatalog

    Darf/Soll man die exakten Lebensdaten einer Person erfassen?

    Hierbei wird unterschieden zwischen bereits verstorbenen und noch lebenden Personen:

    Für verstorbene Personen können zusätzlich zu den Lebensjahren (codiert mit datl) in einem weiteren Feld 548 die exakten Lebensdaten (codiert mit datx) erfasst werden.

    Für noch lebende Personen werden keine exakten Geburtsdaten sondern nur das Geburtsjahr erfasst, vorhandene Daten sollen jedoch nicht gelöscht werden.

    Detaillierte Informationen zur Erfassung von Zeitangaben finden sich in der Erfassunghilfe EH-P-02.

    zurück zum Fragenkatalog

    Kann die Bemerkung in Feld 667 "Maschinell eingespielte Altdaten" gelöscht werden?

    Generell sollen keine Angaben gelöscht werden. Allerdings kann bei Personensätzen auf Level 6 die Bemerkung in Feld 667 "Maschinell eingespielte Altdaten" nach der Erfassung von ergänzenden Angaben und Hochsetzen auf Level 3 gelöscht werden.

    zurück zum Fragenkatalog

    Was muss man bei einem Pseudonym beachten?

    Im Gegensatz zu früher werden bei einem Pseudonym nicht alle Namensformen in einem Datensatz vereinigt, sondern es wird in der Regel für jedes gelüftete Pseudonym ein eigener Datensatz angelegt. Es wird ein Basic Heading (Hauptdatensatz) bestimmt.

    Für die Formalerschließung gilt: Es werden - soweit eindeutig zuzuordnen - die Titel mit dem jeweils zutreffenden bevorzugten Namen bzw. dem Pseudonym verknüpft.

    Für die Sacherschließung gilt: Es wird immer mit dem Basic Heading verknüpft.

    Wichtig: s. EH-P-06

    zurück zum Fragenkatalog

Geistliche Würdenträger

    Zählen Vikare oder Weihbischöfe auch zu den geistlichen Würdenträgern?

    Zu den Würdenträgern zählen Päpste, Patriarchen, Kardinäle, Erzbischöfe, Bischöfe, Weihbischöfe, Äbte, Äbtissinnen, geistliche Reichsfürsten (s.a. EH-P-09). Da der Kardinalvikar ein Kardinal ist, zählt er zu den Würdenträgern, ebenso ein Generalvikar, der als Stellvertreter eines Bischofs fungiert.
    Nicht zu den Würdenträgern gehören Kapläne bzw. Vikare, Priester und Ordensleute. Diese fallen unter die Gruppe Sonstige Personen mit religiöser Berufung.
     

    zurück zum Fragenkatalog

Nach oben