Loseblattsammlungen

Stand: 07/2019

Loseblattsammlungen werden im B3Kat in der Regel wie mehrteilige Monografien beschrieben, auch wenn eine einteilige Loseblattsammlung vorliegt.

Übergeordnete Aufnahme:

  • Codierung in Feld 051 Pos. 1-3 mit "o" für Loseblattsammlung,
  • das Erscheinungsjahr wird mit folgendem "-" angegeben (Feld 419 $c),
  • als Umfangsangabe (Feld 433) wird "Band (Loseblattsammlung)" bzw. "Bände (Loseblattsammlung)" angegeben (RDA 3.4.1.10).

Zusätzlich wird empfohlen, in 064a die Formangabe "Loseblattsammlung" zu erfassen.

Untergeordnete Aufnahme(n):

  • Codierung in Feld 051 Pos. 1-3 mit "o" für Loseblattsammlung,
  • Das Grundwerk, bzw. die erste Lieferung wird mit der Zählung "[1]" erfasst,
  • Liegt kein Titel des Teils vor, so wird [Grundwerk]" bzw. "Lieferung" angegeben.

Auf das Erfassen bzw. Nachtragen von weiteren Lieferungen wird verzichet.

Bei einer Loseblattsammlung, die in mehreren Teilen (Ordnern) erscheint, werden die einzelnen Teile (Ordner) entsprechend aufgeführt.

Für Loseblattsammlungen als integrierende Ressourcen gilt das Prinzip "latest entry". Das heißt, es werden die Informationen der Titelseite der jeweils neuesten Iteration zur Beschreibung herangezogen (geistige Schöpfer, beteiligte Personen, Titel und Titelzusätze, Verantwortlichkeitsangabe, Veröffentlichungsangabe, Gesamttitel). Die Sucheinstiege werden entsprechend angepasst, bei Änderungen im Haupttitel werden frühere Titel in Feld 375 verzeichnet. Zu den Änderungen sollten jeweils entsprechende Anmerkungen in Feld 501 erfasst werden (z.B. "Bis Aktualisierungslieferung 24.2016 heruasgegeben von ..." oder "Bis Aktualisierungslieferung ... mit dem Titelzusatz ..."). Außerdem sollte in einer weiteren Anmerkung der Stand, nach welchem die Änderung erfolgte, festgehalten werden (z.B. "Beschreibung der Ressource nach: Aktualisierungslieferung März 2018")

Haben Loseblattsammlungen ihr Erscheinen eingestellt, wird die Beschreibung abgeschlossen. In der übergeordneten Aufnahme wird der Erscheinungsverlauf entsprechend angegeben (Erscheinungsjahre in den Feldern 419$c, 425$b, 425$c).
In einer Anmerkung wird die letzte Iteration angegeben, die als Grundlage für die Identifizierung verwendet wird. 

Wird eine Loseblattsammlung abbestellt, so wird im Lokalsystem der betreffenden Bibliothek die Anmerkung gemacht: "Bezogen bis Lieferung ... (Stand: ...)"

 

 

Neue Auflagen

Erscheint anstelle einer Aktualisierung ein komplett neu gedrucktes Grundwerk in neuer Auflage, so wird eine neue Beschreibung (neue Aufnahme) erstellt, unabhängig davon, ob sich die Anzahl der Bände (Ordner) ändert. Die Beschreibung für die Vorgängerausgabe wird abgeschlossen. Sollte es mit der Neuauflage auch Änderungen im bevorzugten Titel für die Loseblattsammlung geben, so muss in der Vorgängerausgabe Feld 303 mit dem bevorzugten Titel der neuen Ausgabe ergänzt werden.

 

Begleitmaterialien

Die Begleitmaterialien zum Grundwerk werden beim ersten Teil (Feld 437) bzw. wenn die Loseblattsammlung in mehreren Teilen erscheint, bei den jeweiligen Teilen erfasst. (Bitte beachten Sie, dass es sich bei einer zu einer gedruckten Loseblattausgabe erscheinenden, kumulierenden CD-ROM-Ausgabe, nicht um Begleitmaterial zur Loseblattsammlung handelt, sondern um eine äquivalente Ausgabe in anderer physischer Form. Für diese muss eine separate Aufnahme erstellt werden.)

 

Beispiele

Beispiel für übergeordnete Aufnahme, Grundwerk:

 

 

Beispiel für übergeordnete Aufnahme (inkl. Titeländerung, neuem Herausgeber, neuem Verlag):

 

 

Beispiele für Aufnahmen von Teilen:

Beispiel 1:

 

Beispiel 2:

 

Beispiel 3 (einzelne Teile mit Titel):

 

 

Beispiel 4 (Band 2 erscheint später, weil der Umfang zu groß wird):

 

 

Nach oben